Action

Good Girls – Von «desperate zu criminal housewives»!!

asdfasd

Dieses Comedy-Drama hat mich bereits nach der ersten Folge in einen Sucht-Zustand versetzt! – Dieses Vergnügen kann und darf ich euch lieben Lesern nicht vorenthalten!


Mit der ersten Folge von Staffel 1 erhält der Zuschauer in den ersten 10-Minuten den Eindruck, dass es sich in dieser Geschichte um drei gewöhnliche Mütter aus Detroit handelt, welche sich mit den gewöhnlichen Alltagssorgen rumschlagen müssen. Eines haben sie aber alle gemeinsam: finanzielle Schwierigkeiten bilden ihre grösste Sorge. Lasst mich diese Damen kurz vorstellen – am besten merkt ihr euch diese anhand ihrer Schwierigkeiten: Ruby (Marietta Sangai Sirleaf) hat eine schwerkranke Tochter und verdient mit ihrem Job als Kellnerin in einem Fast Food Geschäft gerade genug um über die Runden zu kommen. Ihre Freudinnen, die beiden Schwestern Beth (Christina Hendricks) und Annie (Mae Whitman) könnten nicht unterschiedlicher sein. Nach einer langjährigen Ehe erfährt Beth, dass ihr Ehemann sie nicht nur – natürlich ganz klischeehaft – mit seiner Assistentin betrogen hat, sondern auch das gesamte Familienvermögen weg ist. Als Alleinerziehende ändert sich ihre «Haushalts To Do-Liste» in eine «Wie behalte ich das Haus-Liste»! Ganz nach dem Motto: Geteiltes Leid ist halbes Leid, beschliessen Drei einen Raubüberfall in einem Supermarkt zu begehen. Da es sich um Annies Arbeitsplatz handelt, ist sie mit allen Sicherheitsvorkehrungen bestens vertraut und kennt alle Schwachstellen. Die erbeutete Summe fällt überraschenderweise auf über UDS 500’000.00. Kurze Zeit später werden die Damen von einem Geldwäscher heimgesucht, der sein Geld zurückfordert, denn der Safe des Supermarktes diente seiner Gang als Falsch-Geld versteck! Die Good Girls wissen nicht woher sie das bereits ausgegebene Geld wiederbekommen können – denn die Drohungen dieser Gang werden immer gefährlicher! Dem Anführer wird bewusst, dass er sein Geld mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht wieder sehen wird. Zur Schuldenbegleichung fordert er, dass die drei Frauen in Kanada ein Paket für ihn abholen. Nachdem sich herausstellt, dass es sich bei diesem Abholauftrag um Falschgeld handelt, bieten die drei Frauen dem Gangster an dieses zu waschen. Ihr unscheinbares Auftreten als Mütter nutzen sie in diversen Einkaufshäusern gezielt aus und übertreffen die Erwartungen ihres Auftragsgebers im Geldwaschen. Mit diesem Deal beginnt ihre kriminelle Karriere. Aus den einst von Schicksalsschlägen geprägten «Good Girls» werden innert kurzer Zeit skrupellose «Bad Girls».
Diese Tatsache wird ihnen aber schnell verziehen, denn in ihren Charaktereigenschaften findet sich jede Frau wieder! Beim Durchlesen von diversen Beiträgen über diese Serie-Handlung, stellte ich leider fest, dass diese dem Leser einen falschen Eindruck vermitteln könnten!! Es handelt sich hierbei keinesfalls um den Versuch die Geschichten von mexikanische Drogenbaronen, neu durch weisse Frauen – als weibliche Narcos, wiederaufleben zu lassen!!
Vielmehr sind Ausschnitte aus dem heutigen Leben – und dem was es mit uns macht, Umstände die Taten erfordern – von deren Ausführung wir niemals dachten überhaupt im Stande zu sein! sowie über die Liebe einer Mutter – welche grenzenlos ist…
Ich bin überzeugt, dass ihr diese weiblichen Hauptfiguren – dank ihrer wertvollen Charaktereigenschaften – schnell in euer Herz schliessen werdet!

Die Sehnsucht nach der 2 Staffel wird jedoch lange andauern. Mit einer Ausstrahlung auf Netflix ist frühestens ab Juli 2019 zu rechnen. 
Nichtsdestotrotz – bekanntlich ist doch die Vorfreude die beste Freude!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *